Heute mal deutliche Worte über Multiple Sklerose. Betrifft über 200.000 deutsche Patienten. Mit Sehstörung, Kribbeln, Bitzeln an Fingern und Händen bis hin zu … Lähmung. Rollstuhl. Berühmtes Beispiel Doktor Therry Wahls, Internistin in Iowa, die im Rollstuhl … lag. Nicht saß!

Und jetzt Rennrad fährt. Ihr Buch war ein Meilenstein ….

Dass Multiple Sklerose eine Autoimmun-Krankheit ist, haben wir längst verstanden. Längst? Oh nein: Noch in den 1960er Jahren galt MS als „eingebildet“, als „Hysterie“. Gewusst?


Typisches Muster: Wenn der Doktor nicht weiter weiß, ist das Ganze „eingebildet“. Psychisch. Uns allen wohl vertraut.


Verstanden, wirklich verstanden habe ich Multiple Sklerose erst in den letzten Monaten. Den Hintergrund. Den Mechanismus. Dazu ein paar Abschnitte aus dem neuen, noch nicht veröffentlichten Büchlein „Heilung erfahren“.


Soll Herbst 2022 erscheinen


Forscher der Harvard University zogen Blutproben von Rekruten des US-Militärs heran (News vom 08.02.2022) und fanden:


  • Von 801 Soldaten mit MS hatten 800 auch EBV.
  • Von denen, die nicht an MS erkrankten, waren nur 57 % mit EBV infiziert.

Das war´s. Fazit von Professor Ascherio, Harvard:


Praktisch gesehen ist das MS-Risiko gleich null, wenn man nicht mit EBV infiziert ist.


Erklärung? Gibt uns Professor Robinson, Stanford University. Der hat die Antikörper von MS-Patienten untersucht und gefunden: Die Proteine, die Antikörper, die EBV-produziert, sehen den Proteinen in der Myelinscheide der Nerven zum Verwechseln ähnlich.

Das bedeutet:


Wenn das Immunsystem also Antikörper gegen EBV bildet, greifen diese auch das Myelin, die Umhüllung Ihrer Nerven an. Heißt: Kabelbruch. Leck. Isolierung weg, Drähte liegen blank.


Das war´s. Den entscheidenden Satz mitbekommen? „MS-Risiko gleich null, wenn man nicht mit EBV infiziert ist“. Wenn also die Titer nach EBV (welches ja 97 % der Bevölkerung befällt) nicht chronisch erhöht sind.

Wären wir wieder beim Dreh- und Angelpunkt Ihres Lebens, Ihrer Gesundheit: Ihr Immunsystem. Wäre das wirklich kompetent (wie meines glücklicherweise, nachweislich ist), könnte sich EBV bei Ihnen gar nicht einnisten, wäre Ihr Risiko für MS praktisch null. Laut Professor Ascherio, Harvard University.


  • Immunsystem. Und hier streikt die Schulmedizin. Die kann´s einfach PRAKTISCH NICHT MESSEN.
  • Und kann das Immunsystem daher auch nicht für Sie ausreichend optimieren.

Ein Meilenstein war hier die „Entdeckung“ des Aminogrammes. Mag Ihnen geläufig sein. 99,9 % der deutschen Patienten, der deutschen Ärzte sind – leider – noch nicht so weit.